Exkursion

Termin/Uhrzeit

Exkursionsziel

Min./max. Teilnehmerzahl

Leitung

H 4

29.09.2011 14:30

Dörfel / Scheibenberg

5 - 10

Frank Liebscher

Thema

Geologie des Annaberger Raums

Kurzbeschreibung

Die Geologie des Annaberger Raums soll bei dieser Exkursion anhand von 2 Beispielen gezeigt werden.

Das erste Ziel ist der Steinbruch der Firma Max Bögl in Dörfel, ein Steinbruch zur Gewinnung von Zweiglimmergneis.

 

Das zweite Ziel ist der Scheibenberg.

Als Erosionsrest eines tertiären Lavastromes besteht er wie seine Nachbarn Bärenstein und Pöhlberg überwiegend aus Basalt. Nach moderner petrologischer Klassifikation muss der „Basalt" des Scheibenberges jedoch als Augit-Nephelinit angesprochen werden. Dieser steht am Scheibenberg in Form besonders imposanter, bis zu knapp 30 Meter hoher Säulen (im Volksmund: „Orgelpfeifen") an. Alle drei Berge gelten als Beispiel für die Reliefumkehr. Dabei ergoss sich ursprünglich Lava in einen tiefer gelegenen Geländeabschnitt und erkaltete dort. Im Laufe der Zeit erodierte das umliegende Gestein schneller als der härtere Basalt, so dass heute das ehemalige Tal über das umliegende Gelände hinausragt.

 

1787/88 führte der Mineraloge Abraham Gottlob Werner Untersuchungen am Scheibenberg durch. Dabei stellte er fest, dass der Basalt auf Schichten aus Verwitterungsgrus, Sand, Ton und verwittertem Basalt (Wackerstein) auflag. Daraus schlussfolgerte Werner den marinen Ursprung des Gesteins und begründete die geologische Lehre vom Neptunismus. Er ging davon aus, dass alle Gesteine als Sedimentgesteine aus dem Wasser der Ozeane entstanden sind.

Unterhalb der „Orgelpfeifen" informiert ein Basalt-Lehrpfad anhand von 15 Lehrtafeln über die Besonderheiten des Naturdenkmals Scheibenberg. Der Berg wurde im Mai 2006 von der Akademie der Geowissenschaften zu Hannover e.V. (AGH) als eines der 77 bedeutendsten nationalen Geotope Deutschlands ausgezeichnet.
Quelle: Wikipedia

Routenbeschreibung /Einzelheiten

An und Abreise individuell mit PKW.

Anforderung/

Ausrüstung

Anforderung: Trittsicherheit, da unwegsames Gelände

Ausrüstung: Festes Schuhwerk, Schutzhelm

Literatur

Wikipedia: http://de.wikipedia.org/wiki/Scheibenberg_(Berg)

Steinbruch Dörfel: http://www.arzgebirgskumpel.de/html/steinbruch_dorfel.html

img_8871

img_8897

scheibenberg

Newsletter

Anmeldung zum Workshop Newsletter
I agree with the Privacy policy

Login

Impressum/Datenschutz