Der Workshop wurde erfolgreich abgeschlossen!!

Wir hoffen das alle 120 Teilnehmer einen guten Heimweg oder schöne Urlaubstage im Anschluss genießen konnten.

Ein gemeinsamer Server zum Austausch der Daten wird in den nächsten Tagen eingerichtet.

Viele Grüße

Matthias Bock & Organisationsteam

9. INTERNATIONALER BERGBAU–WORKSHOP
(Montanhistorik–Workshop)
Payerbach/Reichenau N.Ö. 13.09. – 16.09.2006

(veranstaltet durch einen internationalen Verbund mit Partnern aus den Ländern:
Deutschland, Österreich, Italien, Belgien, Frankreich, Luxemburg, Niederlande und die Schweiz)

Der INTERNATIONALEN-BERGBAU-WORKSHOP (www.montanhistorik.de) besteht seit 8 Jahren. Mehr als 600 Personen haben bereits an dem Informationsaustausch teilgenommen. Zu den Jahrestagungen kommen ca. 80-150 Personen. Der INTERNATIONALE-BERGBAU-WORKSHOP findet jährlich an verschieden Orten statt. Organisiert werden die Workshops vom Verbund und den Interessengruppen an den jeweiligen Tagungsorten. Dabei hat sich der Herbst als Tagungszeitraum etabliert. Der Workshop dauert 3-4 Tage und unterteilt sich in Vorträge und Exkursionen.

Die Exkursionen führen uns sowohl zu übertägigen, als auch zu untertägigen Zielen: historische Bergwerksanlagen, aufgelassene Bergwerke und Schaubergwerke. In den Vorträgen referieren die Teilnehmer über ihre eigenen montanhistorischen Arbeiten und Erfahrungen: Berichte über praktische Erfahrungen bei der Aufwältigung alter Bergwerke, dem Betrieb von Besucherbergwerken, aber auch Ergebnisse von Recherchen in Bergarchiven und der Erforschung alter Bergwerke.

Besonderen Wert legt der INTERNATIONALE-BERGBAU-WORKSHOP auf den ehrenamtlichen Charakter des Workshops. Der überwiegende Teil der Beteiligten beschäftigt sich ausschließlich in seiner Freizeit mit dem Fachgebiet. Einige Teilnehmer haben aber auch beruflich mit dem Thema zu tun und engagieren sich darüber hinaus in ihrer Freizeit bei dem Workshop. Auch die Organisation der Workshops erfolgt auf ehrenamtlicher Basis.

Der Tagungsbeitrag deckt lediglich die Unkosten (im Allgemeinen ca. 30-50 €/Person), die nicht durch die eigene Arbeit und die individuellen Möglichkeiten gedeckt werden können. Durch den Workshop haben sich zwischenzeitlich Kontakte und Freundschaften entwickelt, die über die eigentliche Tagung hinaus gehen.

Der INTERNATIONALE-BERGBAU-WORKSHOP steht allen Interessierten offen. Jeder kann daran teilnehmen und auch mit eigenen Beiträgen zum Gelingen beitragen (Vorträge, Poster, etc). Der Verbund würde sehr gern die Kontakte in andere Bergbauregionen ausdehnen, die bisher bei uns noch nicht vertreten waren. Insbesondere auch in Staaten wie Tschechien, der Slowakei, Polen, usw. Leider hatten wir bisher nur sporadisch Teilnehmer aus diesen Ländern. Um dies zu ändern, ist unsere Überlegung, den nächsten Workshop in Tschechien zu veranstalten.

Für diese Veranstaltung werden daher offizielle und private Partner gesucht, die an einem Informationsaustausch und zukünftige Kontakte Interesse haben. Dabei wäre es sicherlich von Vorteil, wenn diese Kollegen ebenfalls deutsch oder englisch sprechen.

Das Organisationskomitee für den Workshop 2005 steht jederzeit für Rückfragen zur Verfügung. Selbstverständlich können Abstimmungen auch in englischer Sprache geführt werden.

 

"Glück Auf!"

Organisationsteam 2006

www.montanhistorik.de

Email Organisationsteam: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Newsletter

Anmeldung zum Workshop Newsletter
I agree with the Privacy policy

Login

Impressum/Datenschutz