Tagungsprogramm 2019 (Stand 18.09.2019)

Dienstag 01.10.2019   Anreisetag mit Vorexkursionen

17.00 Uhr      Führung durch die sehr sehenswerte Prümer Sankt-Salvator-Basilika Treffpunkt vor dem Eingangsportal am Hahnplatz

20.00 Uhr      Abendvortrag zur Einführung in die Eifel-Region:Knauf: Die Eifel – Ein geologischer Flickenteppich sorgt für landschaftliche Vielfalt!

 

Mittwoch 02.10.2019

09.00-10.00 Uhr:     Offizielle Eröffnung der Tagung (Bergkittel erwünscht)

Begrüßung der Teilnehmer der Teilnehmer der Tagung und die Gäste durch den Netzwerksprecher und die Veranstalter

Grußworte

Dr. J. Streit, Landrat des Kreises Bit-Prüm (RLP)

Rosenke, Landrat des Kreises Euskirchen (NRW)

Vertreter Verbandsgemeinde PrümReuschen, Bürgermeister der Stadt Prüm

10.00-10.15 Uhr      T. Servais: Die Geologie des Rechter Schieferstollens

10.20-10.35 Uhr      H.-J. Giesen: Die Goldvorkommen der belgischen Eifel

10.40-11.10 Uhr      Kaffeepause

11.15-11.30 Uhr      V. Reppke: Die Blei- und Zinkerzgrube „Bendisberg“ bei St. Jost/Langenfeld in der Eifel

11.20-11.50 Uhr      A. Hunold/H. Schaaff: Das antike Steinbruch- und Bergwerksrevier zwischen Eifel und Rhein – ein vormodernes Industrierevier (D)

ab 12.30 Uhr            Ausgabe der Mittagsverpflegung

12.30-13.30 Uhr      Abfahrt zu den Halbtagsexkursionen

Abfahrtszeiten laut Exkursionsbeschreibungen beachten!

20.00 Uhr                 Abendvortrag K.-J. Fritz: Der Weg zu den Gipsschlotten des Kupferschieferbergbaus im Südharz

 

 

Donnerstag 03.10.2019 (Feiertag in Deutschland)

09.00-09.15 Uhr      C. Rueß: Galmei vom „Altenberg“ – ein Fundament der Zink-Industrie

09.20-09.35 Uhr      H.-G. Brunemann: Eisenerzbergbau in der Eifel – Grundlage für eine frühe Industrialisierung

09.40-09.55 Uhr      N. Knauf: Die erste elektrische Grubenlok der Eifel – Modernste Bergbautechnik in der „Grube Wohlfahrt“ um 1900

10.00-10.15 Uhr      W. Dreher: Bergbaugepräge aus dem Bereich von Lahn, Mosel und Pfalz

10.20-10.40 Uhr      Kaffeepause

10.45-11.00 Uhr      G. Wostry: Die Hütte Mühlbach, ein spätmittelalterlicher Industriekomplex

11.05-11.20 Uhr      B. Wagenbreth: Der Fachinformationsdienst der TU Bergakademie Freiberg für Bergbau, Hüttenwesen und anverwandte Gebiete

11.25-11.40 Uhr      J. Engelen: Die grenzüberschreitende Bleierz-Mine von Allerborn (L) und Longvilly (B)

11.45-12.00 Uhr      J. Engelen: Die „Déimeschbaacher“ Schiefergruben von Asselborn (L)

12.05-12.20 Uhr      G. Drechsler/K. Malek: Das Altbergbau-3D-Projekt am Rammelsberg

12.30 Uhr                  Ausgabe der Mittagsverpflegung

13.30 Uhr                  Abfahrt zu den Halbtagsexkursionen

Abfahrtszeiten laut Exkursionsbeschreibungen beachten!

18.30 Uhr                  Gemeinsame Busfahrt zum Abendevent im „Biermuseum“ in St. Vith-Rodt, Belgien (nur falls vorab online angemeldet!)

 

 

Freitag 04.10.2019

ab 07.30 Uhr            Abfahrt zu den Ganztagsexkursionen

Abfahrtszeiten laut Exkursionsbeschreibungen beachten!

20:00 Uhr                  (Internes Veranstalter-Treffen auf gesonderte Einladung)

 

 

Samstag 05.10.2019

09.00-09.15 Uhr     

09.20-09.35 Uhr      P. Schmitt: Römischer Bergbau in Fell und Thomm – eine Spurensuche

09.40-09.55 Uhr      N. Knauf: Konflikte um die historische Fahne des Bergmannsvereins St. Barbara Bleialf

10.00-10.15 Uhr      P.-L. Könen: Aufstieg, Blütezeit und Niedergang des Mechernicher Bergbaus im 19. und 20. Jahrhundert

10.20-10.40 Uhr      Kaffeepause

10.45-11.00 Uhr      V. Etgen; C. Grammes: Vom Lehrstollen über das Erlebnisbergwerk zum Montanerbe

11.05-11.20 Uhr      J. Gauthier: La mine Giro, un réseau minier complexe, un système d'aérage original; Vortrag in Deutsch durch J. Münch:

Die Grube Giro, ein komplexer Grubenbau, ein originales Bewetterungssystem

12.30 Uhr                 Ausgabe der Mittagsverpflegung

13.30 Uhr                 Abfahrt zu den Halbtagsexkursionen

Abfahrtszeiten laut Exkursionsbeschreibungen beachten!

19.00 Uhr                  Festabend am Tagungsort (Bergkittel erwünscht) (Das Fest-Büfett ist für angemeldete Teilnehmer im Tagungsbeitrag enthalten, nicht aber die Getränke!)

Sonntag 06.10.2019 (Abreisetag)

ab 10:00 Uhr            ausgedehnte Nachexkursionen in Bleialf, Recht und Rescheid nach vorheriger Anmeldung bis Freitag, 04.10.2019 Listen hängen im Tagungsbüro aus!

 

VE-H1 Gerolsteiner, D (OT)
VE-G1 TKDZ GmbH Wellen, D (UT)
Fell, D (UT)
   

H1


Olef-Talsperre, D (UT)
Besucherbergwerk „Grube Wohlfahrt“, D (UT)
H2

Besucherbergwerk „Grube Wohlfahrt“
und Pingenzüge, D (UT / OT)
H3

E. Victor-Meyer S.A., B (OT)
Besucherbergwerk „Schieferstollen Recht“, B (UT)
H4

Malmundarium (Museum), B (OT)
Besucherbergwerk „Schieferstollen Recht“, B (OT)
H5

St Vith, SAVIMETAL AG, B (OT)
Recht, Schieferbergwerk, B(UT)
H6

Mühlsteinbergbau, D (UT)
Mineralquelle, D        (OT)
Stratovulkan, D         (OT)
H7

Pumpspeicherwerk Vianden, L (OT/UT),
Kupferbergwerk Stolzemborg, L (UT)
H8

Magnesium-Druckguss der Firma Stihl, D (OT)
Prüm, Explosionskrater vom 15.7.1949, D (OT)
H9

BERZELIUS Stolberg GmbH, D (OT)
H10

Kordel (Butzweiler), D  (OT / UT)
Ralingen, D (UT)
H11

Schiefermuseum Haut-Martelange, B:
Dachschieferbergbau (UT)
Tagesanlagen             (OT)
H12

Ardennes-Coticule, B (OT)
Musée du Coticule, B (OT)
Maison du Pays de Salm, B (OT)
H13

Besucherbergwerk Fell
„Barbara-Hoffnung“, D  (UT)
H14

Pingenfelder bei Kall,  D (OT)
"Grube Oskar" bei Ripsdorf, D (UT)
H15

Bertrix, Au coeur de l’ardoise, B (UT)

H16

Bleialf, Bergbau-Pfad, Ihrenbrück, D (UT/OT)

H17

Glockengießerei, Brockscheid, D (OT)
Maare, D (OT)
H18

Maare, Wallenborn, D (OT)

H19

Goldbergbau / Gold, B (OT)

H20

Mechernich mit Bergbaugelände, D (OT)

H22

Bendisberg, D (UT)
3-Stollen-Führung (Mittlerer, Tiefer und Oberer Eisenheld-Stollen)
H23

Mendig, D (UT)

H24 Jünkerath, D (OT)
Ripsdorf, D (UT)
H25 Iversheim, D (OT)
Kreuzweingarten, D (OT)
   

 

 

 

G1

Petite-Rosselle, F (UT),
Völklingen, D (OT)
G2

Petite-Rosselle, F (UT),
Velsen, D (UT)
G3

Rijckholt, NL (UT),
Blegny, B (UT)
G4



Blegny, B (UT),
Lierneux, Ardennes-Coticule, B (OT)
Salmchateau, Musée du Coticule, B (OT)
Vielsalm, Maison du Pays de Salm, B (OT)
G5


Valkenburg, NL (UT)
Alsdorf Energeticon, D (OT)
Stolberg, Zinkhütter Hof, D (OT)
G6

Spiennes, B (UT),
Bois du Cazier, B (OT)
G7


St. Vith, SAVIMETAL AG, B (OT)
Recht, B (UT)
Recht, B (OT)
G8

Stolberg, D Kelmis,
Kelmis, B (OT)
G9 

Langenfeld, Bendisberg, D (UT)
Kirchsahr-Binzenbach, D (UT)
G10

Valkenburg, NL (UT),
Rijckholt, NL (UT)
G11


Mechernich, D (UT)
Rescheid, D (UT)
Bleialf, D (UT/OT)
G12

Stolzembourg, L (UT)
Rumelingen, L (UT), 
G13

Garzweiler, D (OT)
Niederaußem, D (OT)
G14

Maria Laach, Kloster (OT)
Röm. Tumulus, Nickenich  (OT) Röm. Bergbau im Brohltal  (UT/OT)
Römerbergwerk „Meurin“ (UT/OT)
G15


Lavakeller Mendig (UT)
Römerbergwerk "Meurin" (UT/OT)
Langenfeld, Bendisberg (UT)
   
NE-1 Bleialf, D (UT/OT)
NE-2 Recht, B (UT)
NE-3 Rescheid (D), UT/OT

 

Liebe Autorin/lieber Autor, Glück auf!

Die Tagungsbände des Internationalen Bergbau- & Montanhistorik-Workshops (IBMW) sind seit vielen Jahren nicht nur ein perfekter Begleitband der jeweiligen Tagung, sondern mittlerweile wichtige Nachschlagewerke für die jeweiligen Reviere geworden. Die Beiträge wurden sowohl von bergbaulich Interessierten als auch von Fachwissenschaftlern verfasst und sind auch an dieses breite Publikumsspektrum gerichtet. Zudem ist eine weitere Leistung dieser Publikationsreihe, dass die Beiträge gedruckt sind, ehe der IBMW begonnen hat.

zu den Richtlinien -->

Plakat -->

 

Flyer -->

 

 

 

Bei der Suche nach Unterkünften ist die regionale Tourist-Info gerne behilflich!
Stichwort: Bergbau-Workshop 2019
www.ferienregion-pruem.de


Tourist-Information Prümer Land
Haus des Gastes
Hahnplatz 1
54595 Prüm
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Telefon: 06551-505
Telefax: 06551-7640
Öffnungszeiten
Montag-Freitag    9.00-17.00 Uhr
Samstag    10.00-13.00 Uhr
zusätzlich:
01.06.-31.10.
Sonntag    10.00-12.00 Uhr


Der öffentliche Personennahverkehr (ÖPNV) in Prüm ist ziemlich eingeschränkt, besonders am Wochenende.
Die Linien Prüm-Gerolstein bzw. Prüm-Schönecken-Trier werden am besten bedient.
Bundesländer übergreifende Verbindungen sind sehr schwierig.
Infos hier unter www.vrt-info.de bzw. https://www.vrt-info.de/download-karten-plaene

Impressum/Datenschutz