Die Grube Samson und Sankt Andreasberg

Die Entdeckung reicher Silbererzgänge führte zur Gründung der Bergstadt St. Andreasberg. Seit Verkündung der ersten Bergfreiheit im Jahr 1521 prägte der Bergbau die Entwicklung der Stadt. Berühmt hat sie auch die Vielfalt der Mineralien gemacht, die weltweit in Sammlungen zu finden sind. Technisch lebte der Bergbau von der enormen Standfestigkeit des Gesteins und der einzigartigen Wasserversorgung aus dem Oderteich.

Heute erinnern das Museum Grube Samson und die letzte betriebene Fahrkunst an den vor 100 Jahren beendeten Bergbau. Die immer noch aktive Nutzung der Wasserkraft verbindet die Vergangenheit mit der Zukunft. Nicht zuletzt schmücken zum Teil einmalige Stufen aus den St. Andreasberger Gruben weltweit die mineralogischen Sammlungen.

 

Weitere Infos im Internet:

http://www.lehrbergwerk.de/content/view/112/91/

http://www.harzer-roller.de/grube/de/frames/text.html

http://www.oberharz.de/sommer-sankt-andreasberg.1.html


Tagungsgebäude/Tagungsbüro: Kurhaus St. Andreasberg


Größere Kartenansicht

Abendprogramm Donnerstag: Nationalparkhaus


Größere Kartenansicht

Bergfestplatz: Zechenplatz Grube Samson


Größere Kartenansicht

Newsletter

Anmeldung zum Workshop Newsletter

Login