10. INTERNATIONALER MONTANHISTORIK–WORKSHOP
(Bergbau–Workshop)
Dittrichshütte, Thüringen (D) 03.10. - 07.10.2007

Praktische Workshops
(Stand 1. Juli 2007, Änderungen vorbehalten)

In den Workshops soll den Teilnehmern durch aktive Tätigkeiten Wissen und Fertigkeiten vermittelt werden. Es ist nicht möglich komplette Kurse mit einem umfassenden Inhalt zuhalten. Die Teilnehmer sollen jedoch Anregungen erhalten, auf Probleme aufmerksam gemacht werden und es soll Lust auf mehr entstehen.

Die Workshops werden kurzweilig, zum Teil heiter, anschaulich und informativ gestaltet.

 

Eine gesonderte Anmeldung zu den Workshops ist nicht erforderlich. Das Programm wird sich in Abhängigkeit des Themas alle 45-60 Minuten wiederholen. Somit kann jeder Teilnehmer mindestens 4 Workshops besuchen.
Am Freitag, 05.10., ab 14:00 Uhr werden folgende praktischen Workshops angeboten:

Lötrohr Probierkunde Dr. Wilfried Ließmann Praktische Übungen mit dem Lötrohr an 5 Arbeitsplätzen
Ankerpunkte richtig setzen Maja Bürger Spit setzen, Schwerlastanker, Ankerpunkte auswählen
SRT Einführung Michael Krumrei Handhabung von Gurt, Seil, Karabiner; eine Einführung!
Biwak untertage Jens Meyer Planung eines UT-Biwaks, Material, Ausrüstung...
Befahrungssicherheit Friedhelm Cario vor der Anfahrt, geeignete Ausrüstung (Geleucht, Helm, Stiefel, Schlaz/Kombi) Autarkiepaket, Wärmezelt, Erste-Hilfe UT, Was tun wenn’s passiert ist?
Geleucht-Wartung Jan Münch
Wie warte ich NiCd-Nasszellen, was ist noch zu beachten?
UT-Fotografie Holger Lausch  
Die Fledermaus Susanne Diehl Die Bewohner der Gruben
Vermessungstechnik Marcel Schreiter Vom Freiberger Hängezeug zum Laser

Parallel zu den Workshops stellt Elmar Nieding im Tagungslokal seine Bergbau-Literatur-Datenbank vor.

Eine gesonderte Anmeldung zu den Workshops ist nicht erforderlich. Das Programm wird sich in Abhängigkeit des Themas alle 45-60 Minuten wiederholen. Somit kann jeder Teilnehmer mindestens 4 Workshops besuchen.

Newsletter

Anmeldung zum Workshop Newsletter

Login