Vielen Dank an alle Teilnehmer, es war eine tolle Veranstaltung!

100 Jahre letzt Schicht der Grube Samson

Presseartikel zur Veranstaltung sowie auf dem ftp-Server zum Download (Zugang nur für Teilnehmer)

Liebe Teilnehmer !

Der 13. Internationale Bergbau & Montanhistorik-Workshop ist vor kurzem zu Ende gegangen. Es war wieder einmal eine gelungene Vorstellung und ich danke allen Akteuren für ihren Einsatz, vor allem Matthias Bock und Wilfried Ließmann für die hervorragende Planung und Gestaltung. Es war sicher nicht einfach, die Kombination Workshop und Jubiläum so zu gestalten, alle Teilnehmer zufrieden zu stellen.

Das Motto 100 Jahre Ende des Silberbergbaues, beziehungsweise Stilllegung der Grube Samson - Geschichte und lebendige Zukunft - war das Zentralthema dieser Veranstaltungswoche in Sankt Andreasberg.

Ungefähr 250 Personen aus mehreren Ländern Europas erwiesen der Grube Samson ihre Referenz. Bürgermeister Hans-Günter Schärf ließ es sich nicht nehmen, zu Beginn des Workshops den Teilnehmern einen Willkommensgruß zu entbieten.

Hochinteressante Referate am ersten Veranstaltungstag und spannende Exkursionen am nächsten Tag brachten Informationen und neue Details über die Montangeschichte vor Ort, des Bergbaues im Harz und der Wasserwirtschaft. Abends beim zwanglosen Treffen gab es ausreichend Möglichkeit für Gedankenaustausch, beziehungsweise alte und neue Bekannt-schaften zu vertiefen. Hier bot auch das Abendprogramm im und vor dem Nationalparkhaus beste Voraussetzungen.

Am Freitag stand das Festkolloquium im Kurhaus von Sankt Andreasberg am Programm. Nach der Eröffnung durch Matthias Bock und Grußworte von Prof. Oliver Langefeld, einer der Schirmherrn des Workshops, fanden die Vorträge zum Thema Grube Samson, Ende des Silberbergbaus und Beginn der Nachfolgenutzung statt. Zufolge der sommerlichen Temperaturen vollzog sich der Festkommerz abends großteils auf der Terrasse des Kurhauses.

Nach den am Samstag Vormittag stattgefundenen , mit viel Lob bedachten Exkursionen, war am Zechenplatz der Grube Samson das Bergfest angesagt.

Für Unterhaltung war ausreichend gesorgt, auch die Fußballfreunde kamen auf ihre Rechnung. Gruppenfotos, Danksagung an die Akteure und gemeinsames Singen des Steigerliedes bei Fackelbeleuchtung waren Höhepunkte zum Ausklang des Workshops und des Jubiläums.

Mit einem ökumenischen Berggottesdienst und anschließenden Tschärper Frühstück am Sonntag, endeten die Feierlichkeiten der Gedenkveranstaltung und der 13. Internationale Bergbau & Montanhistorik-Workshop in Sankt Andreasberg. Ich danke für die zahlreiche Teilnahme.

Wie bereits angekündigt findet der

14. Internationale Bergbau & Montanhistorik-Workshop

in Annaberg-Buchholz in der

Zeit von 30. September bis 03. Oktober 2011 statt.

Über weitere Neuigkeiten und Aktivitäten werden wir Sie - das NETZWERK-Team - und das ORGA -Team vom 14. Workshop, umgehenst informieren !

Für Ihre Anfragen stehe ich Ihnen persönlich jederzeit gerne zur Verfügung.

Viele Grüße und

GLÜCK AUF

Ing. Guido Wostry

(Netzwerk-Sprecher)

Newsletter

Anmeldung zum Workshop Newsletter
I agree with the Privacy policy

Login

Impressum/Datenschutz